Kraft-Wärme-Kopplung Dachs

Wärme und Strom selbst erzeugen

Kraft-Wärme-Kopplung

Das Prinzip der KWK

Mit der Kraft-Wärme-Kopplung ist die Nutzung von Strom und Wärme bei der Elektrizitätserzeugung gemeint.

In Großkraftwerken werden nur rund 35% der im Brennstoff enthaltenen Energie tatsächlich in Elektrizität umgewandelt. 65% der eingesetzten Energie wird dagegen als Abwärme in Flüssen oder der Atmosphäre entsorgt und somit nicht genutzt.

Mit einer KWK-Anlage produzieren auch Sie Strom. Der Unterschied zum Großkraftwerk besteht darin, dass die entstehende Wärme Ihr Gebäude beheizt und für warmes Wasser sorgt. Die Energie des Brennstoffes wird dabei bis zu 95% genutzt.

Einsatzbereich der Kraft-Wärme-Kopplung

Moderne Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung sind überall dort geeignet, wo ein hoher Wärmebedarf gegeben ist. Durch die besonders effiziente Nutzung des Brennstoffs ist Kraft-Wärme-Kopplung bei der Einsparung von Heizkosten unschlagbar:

Kraft-Wärme-Kopplung
Förderungen

Förderung

Die Kraft-Wärme-Kopplung wird massiv gefördet, indem gesetzlich garantierte Zuschläge für produzierten Strom und Investitions-Zuschüsse gezahlt werden. Gerne beraten wir Sie zu den aktuellen Förderprogrammen.